Distributorennachrichten, E-Bibliothek & Nachrichten, Nachrichten & Artikel

VPFlowScope In-line UL-geprüft

Die VPFlowScope In-line wurde von UL zugelassen. Seit der Einführung des ersten VPFlowScope im Jahr 2007 hat die VPFlowScope-Produktlinie zahlreichen Unternehmen ermöglicht, die Energiekosten ihrer Druckluftanlagen zu senken.

Das UL-zugelassene VPFlowScope In-line ist kompakt, genau, einfach zu installieren und zu programmieren. Das Gerät ist in drei verschiedenen Abmessungen/Messbereichen erhältlich.

Bidirektionale Messung

Das Drei-in-Eins-System VPFlowScope In-line ist mit einem Thermabridge®-Durchflusssensor, einem Festkörper-Drucksensor und einem Temperatursensor ausgestattet. Der Durchflusssensor misst bidirektional, d. h. der Durchfluss wird in beide Richtungen gemessen. Dies ist nützlich in Situationen, in denen ein Rückfluss von Luft oder Gas erforderlich ist, aber auch ein guter Indikator für Situationen, in denen dies nicht erwünscht ist. Der interne Speicher (Flash) kann bis zu 2 Millionen Messwerte speichern, die anschließend die Grundlage für weitere Analysen bilden, mit denen sich Einsparungen erkennen, realisieren und erhalten lassen.

Drei Versionen

Der VPFlowScope In-line lässt sich leicht in die Druckluft- oder Gasleitung integrieren und ist für Rohrdurchmesser von 0,5", 1" und 2" erhältlich. Die 0,5"-Version ist für einen Messbereich von 0 - 80 m3/Stunde geeignet. Die 1"-Version hat einen Bereich von 0 - 250 m3/Stunde. Die größte Version misst bis zu 1.000 m3/Stunde. Der Temperaturbereich reicht bis 60 °C. Der VPFlowScope in-line ist mit RS485-, 4..20 mA-, Modbus RTU-, Impuls- und USB-Ausgängen für den Anschluss eines Laptops oder die Einbindung in ein Netzwerk ausgestattet.

Anwendungen sind Druckluft- und technische Gasverbrauchsüberwachung, Leckageüberwachung, Maschinen- und Werkzeugprüfung, Durchflussmessung in Stickstoffgeneratoren.

Verwandte Beiträge